deutschland zwischen den frontenDeutschland zwischen den Fronten: Wie Europa zum Spielball von Politik und Geheimdiensten wird

Europa befindet sich zwischen den Fronten: Die Amerikaner haben Russland zum Feind erklärt – Europa gerät zunehmend unter Druck, ist Russland doch zu einem Partner und essenziellen Energie-Lieferant geworden. Doch die USA suchen skrupellos nach neuen Märkten. Mit dem umstrittenen Freihandelsabkommen TTIP und der Nato-Ost- Südosterweiterung soll ein erweitertes Europa noch stärker Absatzmarkt und Machtbasis sein.

Verschärft wird der globale Kampf um Ressourcen durch den internationalen Terrorismus der den Krieg mitten ins Herz Europas trägt. Die Europäische Union ist in die schwerste Krise ihrer Existenz geraten. Sie droht zu zerfallen. Mit dem Aufkommen neuer, EU-kritischer oder rechts- und linksextremer Parteien sind auch in den demokratischen Strukturen in der EU Verschiebungen zu beobachten.

Für die Bürger ist kaum noch durchschaubar, wer hinter welchen Bewegungen steckt, die Geheimdienste sind die Speerspitze der globalen Veränderung geworden.

Gert R. Polli gibt als Insider einen exklusiven Einblick in die Hintergründe des Kampfs um Europa. Als Gründer des Österreichischen Bundesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung kennt er wie kaum ein anderer neutraler Beobachter die widerstrebenden Interessen, Methoden und Ziele der Weltmächte und deren Geheimdienste. Er zeigt, wo die größten Gefahren für Deutschland liegen und erklärt, welche Entwicklung Deutschland und die EU nehmen müssen, um von den Veränderungen nicht überrollt zu werden. Amazon

 52A1441Im Jahr 2002 wurde Dr. Gert R. Polli mit der Gründung und Leitung des österreichischen zivilen Nachrichtendienstes, dem Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT), betraut. Diese Position hatte er bis zum Jahre 2008 inne.
Davor war Dr. Polli mehr als 25 Jahre Berufsoffizier beim Österreichischen Bundesheer, die überwiegende Zeit davon im militärischen Auslandsnachrichtendienst HNaA. Als langjähriger Leiter des österreichischen zivilen Nachrichtendienstes BVT war er Vorsitzender der "Middle European Conference" ebenso wie im Club of Bern, beides hochkarätige, europaweite, informelle nachrichtendienstliche Plattformen.

Nachdem Dr. Polli 2008 seine Funktion im Dienst beendete, wurde er mit dem Grossen Ehrenkreuz für Verdienste um die Republik, verliehen durch den österreichischen Bundespräsidenten, ausgezeichnet. Seitdem bekleidete Dr. Polli verschiedene wichtige Positionen, insbesondere im privaten Sektor, darunter auch die Funktion des Leiters der Konzernsicherheit für die Siemens AG, in München.

Dr. Gert R. Polli promovierte an der Universität Wien und schloss darüber hinaus ein prostgraduate Studium an der Naval Postgraduate School (NPS) in Monterey, /Kalfornien mit einem Master in Civil-Military Relations and Intelligence ab.

Dr. Polli ist in seinem Kernthema wie sicherheitspolitische Themen wie Extremismus, Terrorismus, Flüchtlingsbewegungen, Asylthemen, usw. gern gesehener Gast, sowohl im Fernsehen, als auch als Kommentator und Autor in nationalen und internationalen Medien.